Der Christianshof in Middoge

Der Christianshof liegt am Rande des Dorfes Middoge im Wangerland. Bewohnt wird er seit dem Ende der 90er Jahre von der Familie Ulmke.

Zur Zeit wird der Gulfhof neben der Familie mit ihren vier Kindern auch von vielen vor dem Aussterben bedrohten Nutztieren bewohnt.

Seit 2017 ist der Hof ein offizieller „Archehof”. Der Hof widmet sich dem Erhalt alter Nutztierrassen: Bunte Bentheimer (Schweine), Ostfriesische Möwen (Hühner), Meißner Widder (Kaninchen), Bronzeputen, Emdener Gänse (siehe: unsere Tiere).

Erbaut wurde der Hof um 1850. Er ist der größte Gulfhof im Wangerland aus dem 19. Jahrhundert. Dieses macht den Christianshof zu einem wichtigen baukulturellem Zeugnis im Jeverland und war auch einer der Gründe, ihn im Jahr 1999 unter Denkmalschutz zu stellen. In den letzten Jahren wurden die Gebäude aufwendig saniert und liebevoll aufgearbeitet.

Der Hof wird inzwischen mit dem Gedanken der Nachhaltigkeit bewirtschaftet. Neben dem Erhalt der bedrohten Nutztierrassen ist der Christianshof auch ein Ort der Begegnun

Es werden für Kindergärten, Schulklassen und auch andere Besuchsgruppen (z.B. Konfirmanden) Veranstaltungen angeboten. Kindern und Jugendlichen, auch solchen mit emotionalen und sozialen Störungen, soll die Natur wieder ein Stück näher gebracht werden (siehe Aktivitäten).

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.